Review: PABST + AUTISTI – 7inch Split (2017)

Wir kennen PABST. Wir kennen AUTISTI. Wir kennen CRAZYSANE RECORDS. Wir wissen daher, dass es sich bei der vorliegenden Split um einen absoluten Pflichtkauf handelt. Und das schon ohne auch nur einen Ton gehört zu haben. Was wir noch nicht wussten ist, dass man rosafarbene 7inches mittlerweile auf Basis von Eiscreme presst und das uns die gemeinsame Split der beiden Ausnahme-Formationen dann doch SO derbe an die Wand klatschen würde. Das wiederum wurde uns aber schon beim ersten Ton bewusst.

Der kommt von den Berliner Fuzz-Grunge-Gazern PABST. Deren Song Exciter ist ein unverschämter Instant-Pop-Hit, der schwer nach vorne geht und durch Ohrwurmcharakter sowie markantes Riff besticht. Topt von seiner Catchyness sogar noch die Songs der eh schon überragenden Skinwalker EP. Wir sind begeistert und gespannt auf die erste LP, für die bereits komponiert wird!

Dealbreaker von AUTISTI steht dem in nichts nach, wenngleich hier auch etwas spröder und ungestümer gewerkelt wird. Die Doppelstimme aus Emilie Zoe und Louis Jucker kann einiges und gibt das perfekte Pendant zu den bis zur Verwahrlosung übersteuerten Instrumenten. Fabelhaft! Party in der Schweiz! Soll live übrigens sehr dreckig sein.

Fazit: Feinste LoFi – Zusammenkunft straight aus der Garage von zwei artverwandten Combos, die sich gesucht und gefunden haben. Wie schön, dass es die Beiden im Package zum Release dann auch auf die hiesigen Bühnen zieht:

29.08. Club Schon Schön, Mainz
30.08. Astrastube, Hamburg
31.08. Plaque, Leipzig
01.09. Internet Explorer, Berlin
02.09. Baracke 5, Ilmenau

 

 

Die Split erscheint als 7inch am 01.September und ist in gewohnt funky freshem Fabian Bremer – Design bereits bei CRAZYSANE vorbestellbar. Limitiert auf 300 handnummerierte Kopien, 45 rpm, 150 in hell-rosa und 150 in mint-blau, mit Ausfaltposter. Runde Sache!

(VÖ: 01.09.2017 via CrazySane Records)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.