Neues Videomaterial!

Es gibt ein brandneues CANNAHANN – Video zu Echolocation:

Der Song stammt natürlich vom aktuellen, zweiten Album Staub Und Wasser, das im April über Barhill Records und Cargo Records veröffentlicht wurde. Ist nach wie vor hier als LP, CD oder Download zu haben.

——————————————————————————————————————

Nicht mehr ganz so frisch aber immerhin noch nicht auf diesen Seiten gefeatured: Das Maffai – Video zu Geisterstunde. Have a look:

Der Song ist bislang noch nicht anderweitig zu haben, dafür aber seit kurzem eine ganz frische 7inch mit vier anderen Titeln, die man hier direkt über die Band ordern kann. Bald auch auf Tour mit Knarre.

Maffai!

Mal wieder nicht viel los im Blog obwohl es tausend gute Dinge gäbe über die man schreiben könnte und möchte. Das dass aktuell nicht der Fall ist hat jedoch auch tausend Gründe. Einer davon heißt Maffai und möchte erkundet werden. Weiterlesen

Review: Cold Kids – Sektempfang Bei Scheele (2018)

artwork: Florian Hemmerlein

Nicht mal ein halbes Jahr ist vergangen seit dem letzten Release und schon stehen die Cold Kids mit der nächsten Veröffentlichung in den Startlöchern. Vorbildlich! Für die erste full-length (neun tracks, schon oder?) Sektempfang Bei Scheele hat man dabei sogar einen Deal mit der altehrwürdigen deutschen Indielabelgröße Twisted Chords an Land gezogen! Verdienterweise muss man dazusagen, denn die Platte kann was!

. Weiterlesen

Review: Cold Kids + Krank – 7inch Split (2017)

„Den Worten folgen Taten wie so oft“ und hier ist sie nun, die vor geraumer Zeit angekündigte gemeinsame 7inch-Split von Krank und den Cold Kids. Zu hören gibt es jeweils zwei brandneue Stücke von zwei Combos, die sich hinsichtlich ihrer Texte, Attitude und Gesinnung gesucht und gefunden haben. Musikalisch im Punk verwurzelt, gelingt es sowohl den Hamburgern als auch den Bambergern dabei dem Genre eine eigene Note beizumischen. Geschrammelt wird natürlich trotzdem!

. Weiterlesen

Review: Cold Kids – Das Wollen Wir [EP] (2016)

hallo… sehen wir uns endlich einmal wieder – Dabei ist es noch gar nicht so lange her, da haben die Cold Kids ihr erstes Demo-Tape über TrainWreck veröffentlicht und auf Anhieb verzückt. War man beim ersten Höreindruck noch verleitet, die Musik der Bamberger als  ‚Deutschsprachiger-Schrammel-Punk-meets-Kirmes-Synthies‘ zu umschreiben, brachte es der N.D.W.-Vergleich bei genauerer Betrachtung deutlich besser auf den Punkt. Auf der aktuellen 7inch gilt das mehr denn je. Das finden wir nicht nur gut, nein: Das Wollen Wir! Weiterlesen