2019 Яückblick!

Wie schon im letzten Jahr komm ich auch dieses Jahr nicht umhin ein kleines Resümee zu ziehen – 2019 war einfach in jeglicher Hinsicht zu krass. Wie krass, wurde mir tatsächlich erst so richtig bewusst als ich die vergangenen Tage noch mal so durch meinen Kalender geblättert und das vergangene Jahr Revue hab passieren lassen. UnfassbaЯ was da los war… Angefangen bei 52Hertz, Cannahann, Paulinchen Brennt & Maffai über (sehr viele) Ups und (leider auch ein paar) Downs im privaten Bereich/Umfeld bis hin zu dem was so (an Mist) in der Weltgeschichte passiert ist: 2019 war unfassbaЯ. Hier eine kleine Auswahl an Sachen, an die ich mich gerne zurückerinnere – nach sechs Jahren Bloggerei (eieieieiei eiei ei) in sechs Punkten pro Kategorie und in loser Reihenfolge gelistet. Ab geht’s: Weiterlesen

Steile neue Songs & Videos!

Weiterlesen

Review: Goldzilla – Vs Robohitler (2019) [EP]

Was hat man über die Jahre nicht alles an Underground-Bands gesehen… und wie oft hat man sich gedacht, dass einem mit Sparte XY garantiert keiner mehr kommen muss. Gerade bei so ausgetrampelten Genres wie Punk kann es einen da mitunter schon mal Überwindung kosten sich auf vermeintlich Neues einzulassen. Das Berliner Trio Goldzilla (spricht man btw. deutsch aus) existiert seit etwa einem Jahr und schreibt sich selbst vor allem welches Genre auf die Fahne? Richtig: Punk! Weiterlesen

MAJOR UPDATE!

Durchatmen… gleich wird es viel zu viel auf einmal, weil hier viel zu viel verpasst wurde aber viel zu viel passiert ist. Deshalb hier die absolute Vollbedienung um die mauen Blog-Wochen etwas wettzumachen. Vollgas: Weiterlesen

GUILE★ABEND!

Weiterlesen

Review: Melt Downer – Alter The Stunt (2018)

Allem Anschein nach haben Melt Downer aus Wien bei der Benennung ihrer aktuellen LP Alter The Stunt  vergessen ein Ausrufezeichen zu setzen: ALTER! Und damit könnte man es schon fast dabei belassen um die Begeisterung um diese Band auf den Punkt zu bringen. So einfach geht es dann aber doch nicht… immerhin will man ja (auch den eigenen) Ansprüchen gerecht werden, weshalb es sogleich gewohnt ins Detail geht: Weiterlesen

Neues Videomaterial!

Es gibt ein brandneues CANNAHANN – Video zu Echolocation:

Der Song stammt natürlich vom aktuellen, zweiten Album Staub Und Wasser, das im April über Barhill Records und Cargo Records veröffentlicht wurde. Ist nach wie vor hier als LP, CD oder Download zu haben.

——————————————————————————————————————

Nicht mehr ganz so frisch aber immerhin noch nicht auf diesen Seiten gefeatured: Das Maffai – Video zu Geisterstunde. Have a look:

Der Song ist bislang noch nicht anderweitig zu haben, dafür aber seit kurzem eine ganz frische 7inch mit vier anderen Titeln, die man hier direkt über die Band ordern kann. Bald auch auf Tour mit Knarre.

CANNAHANN – Staub Und Wasser!

artwork: Hummelgrafik

Vergangenen Freitag wurde mit STAUB UND WASSER das zweite CANNAHANN-Album als 12inch Gatefold-LP (200 classic black & 100 limited clear), Digisleeve CD und als Download über Barhill Records und Cargo Records veröffentlicht. Den ganzen Kladderadatsch kann man z.B. hier, dort oder da käuflich erwerben oder sich die zehn Songs über iTunes, Apple Music, Deezer, Google Play, Amazon Music etc. reinfahren. Selbstverständlich findet man alle Stücke auch auf Spotify. Holst du dir!(?)!

.. Weiterlesen

Review: Wolf Counsel – Age Of Madness / Reign Of Chaos (2017)

artwork: Roberto Toderico

Zugegeben, so wirklich eilig hatte ich es nicht mit der Besprechung der aktuellen Wolf Counsel – Platte… Die Kombination aus Bandnamen, Ritter- meets Skelettartwork, dem Titel Age Of Madness/Reign Of Chaos und dem etwas abgeschmackten Slogan ‚Keep It Heavy – Keep It Slow‚ auf der Rückseite führte erstmal dazu, dass die Scheibe etwas länger als üblich auf dem To-Do-Stapel  verweilte. Aber, siehe da: Alles halb so wild. Statt befürchtetem Poser-Gegniedel gibt es ansprechenden Doom-Metal der Marke St. Vitus auf die Lauscher.

Weiterlesen