Review: The Ocelots – Started To Wonder (2020)

Das irische Zwillingspaar The Ocelots aus Wexford hat sich seine Sporen seit 2016 auf den Straßen Europas sowie bei intimen Klein-konzerten verdient und sich innerhalb kürzester Zeit ins Vorprogramm von Größen wie Jack Johnson oder Glen Hansard gespielt. Mittlerweile sind sie rund um den Globus live zu sehen. Leiht man der kommenden Scheibe Started To Wonder sein Ohr, weiß man auch schnell warum es derzeit so gut für die Brüder läuft: Shit is real! Weiterlesen

Review: Seattle Jay – Sweet (2020)

artwork: Sonja Köhler

SweetSeattle Jay aus Würzburg legen mit zehn neuen Titeln nach und tun weiterhin so als wären die 90er niemals zu Ende gegangen. Im Gesamtbild etwas gemäßigter als auf dem Vorgänger Out Of Whack, macht das Quartett nicht nur im Klangbild, sondern auch in den einfach gehaltenen Texten, dem Artwork und dem ersten Musikvideo keinen Hehl aus seiner musikalischen und ästhetischen Sozialisation.

. Weiterlesen