Der Himbeerpudding ist cool (XXXisql004)

DSCF3159

Es war ein grauer Herbsttag im Jahr 2006, als mich während der Arbeit der Gedanke an eine leckere Köstlichkeit aus meiner Kindheit beschlich: Himbeerpudding!
Warmer, köstlicher Himbeerpudding! Gern mit kleinen Klümpchen! Oh yeah!

Also gleich nach Feierabend zu Aldi um das ein oder andere Tütchen zu ergattern, doch: Fehlanzeige.

Mit der Hoffnung, dass die Suche sicher nur aufgrund des mageren Discounter-Sortimentes missglückte, versuchte ich mein Glück eben in den Supermärkten der gehobeneren Mittelschicht, doch auch hier: Keine Chance.

Panik machte sich in mir breit. Ich begann damit Kollegen mein Leid zu klagen, dass der begehrte Pudding nirgends auffindbar ist. Die Aussage „Kein Problem, bei uns gibt’s den auf jeden Fall!“ erwies sich als Farce:

DSCF3162

Die Fruchtkaltschale Himbeere von der Firma Komet war sicherlich nett gemeint und die tollkühne Aufopferung meines Kollegen, der loszog um mir eine Freude zu machen einfach nur rührend, aber meine Gier nach dem korrekten Pudding fand damit kein Ende.

Gerüchte, es gäbe besagtes Desert in Tschechien oder bei einer Firma namens Vogeley entpuppten sich als Fehlinfo, das durchforsten diverser Back- und Kochforen als sinnlos. Vielmehr gewann ich die Erkenntniss, dass das rätselhafte Verschwinden  der Süßspeise  nicht nur mich sondern auch andere Menschen bis an den Rand der Verzweiflung trieb.

Umrankt von Gerüchten wie „da waren gesundheitsschädliche Substanzen drin und deshalb hat man ihn vom Markt genommen“ wurde mein Verlangen nur noch mehr geschürt. Geheimnisvolles erweckt schließlich die Neugier!

Wochen und Monate vergingen bis die Vermutung zur bitteren Tatsache wurde:
Es gibt keinen Himbeerpudding mehr zu kaufen!
Naja, manchmal muss man die  Dinge wohl einfach so hinnehmen wie sie sind……….. oder etwa nicht?
Bei einer Stippvisite in die Ortschaft Bierhütte (kein Scherz) im Bayrischen Wald geschah nämlich wenige Monate später das Unerwartete: Himbeer-Pudding! Dr. Oetker Himbeer Pudding!
Hinten im Regal eines alten Tante Emma Ladens stand doch tatsächlich die süße Kös:

DSCF3159

3 Päkchen zu je 37g, ohne Verfallsdatum, aber allem Anschein nach steinalt. 61 Cent hat der Spaß gekostet der meine Stimmung ins unermessliche steigen lies: Nur ich, ich allein war im Besitz des verloren geglaubten Zauberpulvers!

Wieder zu Hause angekommen wurde sogleich eines der magischen Päkchen entweiht. Noch eben durch meinen scharfen Geruchsinn auf Asbest, Milzbrand oder sonstige Chemikalien geprüft, wanderte das Ganze dann alsbald in den Rührtopf um dann in meinem Mund die erhoffte Geschmacksexplosion auszulösen:
Sehr lecker das Ding, aber tatsächlich lies sich ein künstlicher Chemiebeigeschmack nicht von der Hand weisen… kann natürlich auch nur Einbildung gewesen sein.

Kurze Zeit später kündigten mir enge Freunde ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk an : „Du wirst es lieben!“.
Obwohl die Überraschung durch fehlhandeln einer dritten Person dann eigentlich keine mehr war, freute ich mich dennoch über: 1000g Original Pudding Himbeergeschmack:

DSCF3160

Tatsächlich bietet Dr. Oetker nämlich durchaus noch Himbeerpudding an. Allerdings nur noch für sogenannte Großverbraucher wie zum Beispiel für Gaststätten oder Kantinen.

1 KG Himbeerpudding also! Yeah!

Doch wenn ich ehrlich bin, hab ich mir seit ich im Besitz dieses Monstrums bin ca. 2 mal einen solchen Pudding gemacht. Ganz schön erbärmliche Erkenntnis wenn ich darüber nachdenke welchen Aufwand ich seinerzeit getrieben habe um die verschollene Frucht zu kosten.Tja, manchmal ist eben die Versuchung das Verbotene zu tun größer als die Sache an sich.
Als ich nun vor einigen Tagen mal wieder über den Pudding nachgedacht habe, hab ich mich einfach mal direkt bei Dr. Oetker erkundigt warum das Zeug vom Markt kam:

„Im Einzelhandel haben wir diese Geschmacksrichtung 1998 vom Markt genommen, da dort die Nachfrage leider zu gering war.“

Soso…ich weiss ja nicht…. irgendwie hatte ich da doch auf etwas mystischeres gehofft. „Die Geschmacksrichtung wurde vom Markt genommen, da sie keinen Ehering trug hätte mir beispielsweise weitaus besser gefallen.
Der letzte Satz der Mail: „Mit freundlichen Grüßen aus Bielefeld“ lässt dann allerdings doch weiterhin Raum für Spekulationen und Verschwörungstheorien! Gott sei Dank!

  • Die 1000g Packung (die dem Pudding von damals geschmacklick übrigens in nichts nachsteht) von Dr.Oetker erfragt man HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.