Review: das bisschen Totschlag – NO RISIKO (2022)

Was ist real und was ist fake? Diese Frage gewinnt im digitalen Zeitalter zunehmend an Brisanz und ist das große zentrale Thema der Hamburger Formation das bisschen Totschlag. Folglich ziehen sich die daraus resultierenden Gedankengänge einmal komplett durch NO RISIKO – textlich wie akustisch wie visuell. Letzteres wird im Video zur ersten Vorabsingle CLOUD’S ON FIRE besonders gelungen unter Beweis gestellt.
.
. Weiterlesen

Review: Jamhed – Gelee Royal (2019)

artwork: Verena Ecker

Das nächste Juwel des Stuttgarter Qualitätslabels Treibender Teppich Records steht vor der Tür und kommt von einer vierköpfigen Truppe namens Jamhed, die auf ihrem nunmehr dritten Output Gelee Royal eine äußerst warmherzige und musikalisch sehr anspruchsvolle Form von grenzenlosem Psychedelic-Rock zum Besten gibt. Aufgenommen und gemastert wurde das Overdub-Spektakel übrigens von Ralv Milberg (u.a. Die Nerven, Human Abfall, Karies).

. Weiterlesen