Review: Rijeka – Demo (2020)

artwork by Brian Agnès

Wäre ich nicht selbst schon in Südfrankreich gewesen, so wäre nach dem Genuss der ersten Veröffentlichung von Rijeka womöglich die Annahme in mir gereift, dass es in Toulon ziemlich finster sein muss. Aber nunja… Finsternis spiegelt sich ja nicht immer unmittelbar in der Umgebung wieder. Sicherlich geben die Texte Aufschluss darüber, was diese drei Herrschaften plagt – um die entschlüsseln zu können, reicht mein miserabeles Schul-französisch allerdings nicht mal ansatzweise aus. Weiterlesen