Review: Murs & 9th Wonder – Brighter Daze (2016)

a2590301713_16„It’s Murs and 9th Wonder and we back to fuck it up again!“ Als besonderes Neujahrs-Goody steht das brandneue Kollabo-Mixtape des Rappers Murs und Producer / Rapper 9th Wonder wahlweise gratis auf bandcamp bereit. Der erste Durchlauf der mittlerweise schon sechsten Zusammenarbeit (seit Murs 3:16 – The 9th Edition von 2004) weiß mit gewohnt entspanntem Flair und lockerem Flow über soulige Old School – Beats zu überzeugen.

Gerade die zweite Hälfte der zwölf Songs auf Brighter Daze macht mächtig Bock!         If this should end erzählt nebenher von der anhaltenden Liebe zur N64-Konsole und deren Kassenschlager Starfox und Mariokart, Walk like a god besticht mit lässigem Feature von Rapsody und Propaganda und Otha Fish adaptiert gekonnt den gleichnamigen Pharcyde-Song! Well played! Große Featureliste auch auf No Shots! Spätestens wenn zum Songende hin bekannt wird, dass die Gang um Mac Miller, Vinny Radio und Choo Jackson den Ersatz-Pan Rufio benötigt fühl ich mich abgeholt!

Zum Ende lauscht man in Murs SuperStar gerne noch der Retrospektive des Protagonisten und freut sich, dass 2016 schon jetzt einen ansprechenden Release abgeworfen hat! Weiterhin empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang im Übrigen auch das aktuelle Murs-Album Have a nice life! Solche Releases tragen zweifelsohne zu gewünscht schönem Leben bei!

Anspieltips: No Shots, If this should end, Otha Fish

Brighter Daze im Stream:

Brighter Daze kostenlos downloaden!

Released: 01.01.2016 via bandcamp

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.