Review: Kora Winter – Welk [EP] (2017)

artwork by Hakan H.

Kürzlich schon wurde hier auf das neue Video von Kora Winter aufmerksam gemacht. Nun liegt die zugehörige EP der Berliner vor, die dem energetischen Vorboten nicht nur zwei Geschwisterchen nebst einer Neuinterpretation von Alexandras Es War Einmal Ein Fischer zur Seite stellt sondern ihm auch in Sachen Niveau, Vielseitigkeit und Kreativität in nichts nachsteht. Bluten, Stiche, Narben: Welk kratzt auf!

..

Während sich die Band gitarrenlastig durch verschachtelte Gefilde zwischen Post-Hardcore und Math-Core pflügt, kotzt Sänger und Texter Hakan H. emotional mal poetisch mal in ungeschöntem Gossenjargon „alte Phrasen auf neue[s] Papier„. Und das auf deutsch! Der Vergleich zu The Hirsch Effekt, für die man in der Vergangenheit nicht umsonst als Supportact fungieren durfte, ist somit nicht nur naheliegend sondern fast schon unumgänglich. Desweiteren seien hier auch die härteren Stücke von Leprous als Referenz genannt. Copycats sind Kora Winter deshalb aber mitnichten. Nicht nur ist dazu der eigene Ideenreichtum viel zu groß sondern auch der nötige Hunger und die richtige attitude in überaußreichendem Maße am Start. Da kann dann auch schonmal ein Saxophon funktionieren. Das will aus meinem Mund durchaus was heißen, belegt selbiges doch ganz klar den zweiten Platz meiner ewigen Hassinstrumente (knapp nach Kazoo).

Welk ist trotz seiner Kompromiss-losigkeit eine sehr stimmige Scheibe geworden, inhaltlich wie thematisch in sich selbst wie mit dem Vorgänger Blüht verwoben und wurde vom Ohne Sorge Tonstudio mit makelloser Produktion versehen. Wenn mir in den tiefen Cleanvocal-Passagen des letzten Stückes dann auch noch kurz meine all-time-favs Zombie Joe in den Kopf kommen, bleibt mir nichts mehr weiter übrig als meinen Beifall zu bekunden.

„Ich hab‘ alles versucht, um hier nichts zu zertreten“ heißt es da schon zu Beginn der Platte. Wie schön, dass dieses Vorhaben nicht geglückt ist. Wild!

Anspieltipp: Narben

Welk im Stream:

Welk kann man hier als hübsche Digipak-CD in besprühtem Luftpolsterumschlag ordern oder digital abgreifen.

Released: 21.04.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.