V🎃LLBEDIENUNG!

It’s that time of the year again… und du weißt was das heißt: COUCHMARATHON! Weiterlesen

Der Mann mit den Bacon-Beinen ist cool (XXXisql114)

 „Und, was hast du dir gewünscht?“

„Beine aus feinstem Speck!“

„Cool… Einfach nur cool!“

„Und vor allen Dingen köstlich!“

„Dürfte ich einmal kosten? Ich zahle gut!“

„Läuft!“

„Das Angebot?“

„Nein, der Bacon! BaconBeine, du verstehst? Hahaha! Haha!“

Weiterlesen

Der Begotten ist cool (XXXisql112)

Seit Jahren schon spukt mir Begotten irgendwo im Hinterkopf rum, weil ich mal aufgeschnappt hatte, dass dieser Film 1996 die Vorlage für Marilyn Mansons fabelhaftes Cryptorchid-Musikvideo war. Nun hab ich mir den experimentellen Horrorstreifen gestern Abend erstmals zu später Stunde reingefahren und bin im Grunde genauso schlau wie vorher aber auch ein bisschen angetan (talking ‚bout Bildgewalt). Weiterlesen

Der PLOK! ist cool (XXXisql108)

Ein großer Gamer war ich ja nie… vornehmlich, weil mir bei allem, was die 2-D-Optik übersteigt körperlich dezent schlecht wird aber auch, weil mir die Zeit zum zocken oft zu schade ist (weil ich z.B. lieber nen Blog betreib, den keiner liest… aber das ist eine andere Geschichte). Folgende Aussage darf deshalb mit Vorsicht zu genießen aber nicht weniger ernst zu nehmen sein: Plok! ist ganz bestimmt das beste Game ever! Weiterlesen

Review: Nesta And The Blondes – Come Inside (2020)

Nesta And The Blondes sind eine recht frische Band aus der Schweiz, die zunächst eigentlich gar keine sein wollte. In erster Linie versteht sich das Quintett nämlich als ein Verbund aus fünf Freunden, die sich zufällig beim Snowboarden getroffen haben und seitdem nicht mehr voneinander lassen können. Spontane Jam-Sessions in ihrer daraufhin gegründeten Kleinkommune haben dann auch schnell die Nichtmusiker der Clique dazu animiert ein Instrument in die Hand zu nehmen. Weiterlesen

Der Teen Engel ist cool (XXXisql 106)

Das Internet ist ja bekanntlich ein gutes Hilfsmittel um vage Erinnerungen aus der Fernseh-Kindheit zu rekonstruieren… vor allem seit es Plattformen wie YouTube gibt. Leider findet man aber nicht immer jedes Juwel, nach dem man sich so verzehrt. Was hab ich das Netz z.B. nicht schon erfolglos nach Episoden von Geschichten Aus Dem Wacholderwald oder Costa durchforstet? Teen Angel oder zu deutsch Teen Engel (come on…) war auch lange so ein Fall… Weiterlesen

Review: Lingua Nada – Djinn (2019)

Lingua Nada aus Leipzig sind dafür bekannt Grenzen auszuloten und Standards in Sachen Weirdness zu setzen. Mit der kürzlich erschienenen LP Djinn übt sich die neu formierte Band nun neuerdings auch in Eingängigkeit. Von Konsens-Pop ist das natürlich noch immer meilenweit entfernt aber die Tür jetzt einen Spalt weit offen, dass auch der Otto-Normal-Hörer den Zugang findet. Und das Beste: Die Neuausrichtung geht nicht mal zu Lasten der Eigenständigkeit.

. Weiterlesen

MAJOR UPDATE!

Durchatmen… gleich wird es viel zu viel auf einmal, weil hier viel zu viel verpasst wurde aber viel zu viel passiert ist. Deshalb hier die absolute Vollbedienung um die mauen Blog-Wochen etwas wettzumachen. Vollgas: Weiterlesen

Review: King Legba And The Loas – Back From The Dead (2019)

Back From The Dead: So heißt das aktuelle zweite Album von King Legba And The Loas. Richtig tot war das Trio aus Basel dabei allerdings nie so wirklich – lediglich etwas sparsam was Veröffentlichungen angeht. Das selbstbetitelte Debüt liegt dann auch schon satte fünf Jahre zurück. Geschadet zu haben scheint die üppige Zeitspanne dem Projekt jedoch ebenso wenig wie es ihm gut getan hat. Alles beim Alten also in der Gruft.  Weiterlesen