V🎃LLBEDIENUNG!

It’s that time of the year again… und du weißt was das heißt: COUCHMARATHON! Weiterlesen

Der Mann mit den Bacon-Beinen ist cool (XXXisql114)

 „Und, was hast du dir gewünscht?“

„Beine aus feinstem Speck!“

„Cool… Einfach nur cool!“

„Und vor allen Dingen köstlich!“

„Dürfte ich einmal kosten? Ich zahle gut!“

„Läuft!“

„Das Angebot?“

„Nein, der Bacon! BaconBeine, du verstehst? Hahaha! Haha!“

Weiterlesen

Der Begotten ist cool (XXXisql112)

Seit Jahren schon spukt mir Begotten irgendwo im Hinterkopf rum, weil ich mal aufgeschnappt hatte, dass dieser Film 1996 die Vorlage für Marilyn Mansons fabelhaftes Cryptorchid-Musikvideo war. Nun hab ich mir den experimentellen Horrorstreifen gestern Abend erstmals zu später Stunde reingefahren und bin im Grunde genauso schlau wie vorher aber auch ein bisschen angetan (talking ‚bout Bildgewalt). Weiterlesen

Der PLOK! ist cool (XXXisql108)

Ein großer Gamer war ich ja nie… vornehmlich, weil mir bei allem, was die 2-D-Optik übersteigt körperlich dezent schlecht wird aber auch, weil mir die Zeit zum zocken oft zu schade ist (weil ich z.B. lieber nen Blog betreib, den keiner liest… aber das ist eine andere Geschichte). Folgende Aussage darf deshalb mit Vorsicht zu genießen aber nicht weniger ernst zu nehmen sein: Plok! ist ganz bestimmt das beste Game ever! Weiterlesen

Neues von Idiot Flesh und Sleepytime Gorilla Museum!

Fantastische News aus Oakland für Fans der eigentlich erledigt geglaubten Combos Idiot Flesh und Sleepytime Gorilla Museum. Dan Rathbun, der in beiden Bands aktiv gewesen und derzeit Mitglied bei Free Salamander Exhibit ist, lies kürzlich via Facebook Folgendes verlauten: Weiterlesen

Review: Pretty Lightning – Jangle Bowls (2020)

Artwork: Jake Blanchard

Pretty Lightning melden sich mit ihrem vierten Album zurück und laden erneut zum transzendentalen Schwofen ein. Wer The Rhythm Of Ooze von 2017 auf dem Schirm hat, weiß wie es um die Qualitäten des Saarbrückener Duos bestellt ist und findet mit dem vorliegenden Jangle Bowls eine nahtlose Fortführung des Vorgängers. Ergo steht auch diesmal wieder ausufernder Psychedelic– und Krautrock der unterhaltsamen Sorte auf der Tagesordnung. Weiterlesen

Review: L Twills – [Freedom/Fiction] (2020)

artwork: Daniel Möring & Suzanne Caroline

Experimentellen Pop wollen dieser Tage viele machen – L Twills aus Hamburg tut es. Ihr kürzlich veröffentlichtes Debütalbum [Freedom/Fiction] puzzelt Electronica, Noise, Trip-Hop und Spoken Word ins Pop-Korsett und ist damit irgendwo in der Nachbarschaft von Björk, Tricky, Massive Attack, FKA Twigs, oder Sóley zu Hause. Dementsprechend komplex fällt die stellenweise schwer verdauliche Scheibe aus, die deshalb aber nicht minder unterhaltsam ist.

Weiterlesen

Review: Nesta And The Blondes – Come Inside (2020)

Nesta And The Blondes sind eine recht frische Band aus der Schweiz, die zunächst eigentlich gar keine sein wollte. In erster Linie versteht sich das Quintett nämlich als ein Verbund aus fünf Freunden, die sich zufällig beim Snowboarden getroffen haben und seitdem nicht mehr voneinander lassen können. Spontane Jam-Sessions in ihrer daraufhin gegründeten Kleinkommune haben dann auch schnell die Nichtmusiker der Clique dazu animiert ein Instrument in die Hand zu nehmen. Weiterlesen