Review: Cold – s/t (2021)

Cold aus Osnabrück reihen sich ein in die Riege vielver-sprechender  deutscher Garage -Bands. Nach einer in DIY-Manier veröffentlichten EP (disasters) wurde nun kürzlich die erste (selbstbetitelte) LP über Kidnap Music nachgeschoben. Kenner *innen des Labels sollte der Punk-Konsens damit schon mal klar sein. Das Quartett packt außerdem verhaltene Pop-Melodien dazu und gibt sich in Klangbild und Ästhetik unprätentiös düster.

Weiterlesen

Review: Speedgirls – Living In The Fast Lane [EP] (2020)

Die Speedgirls aus Berlin/Saar-brücken kommen (Eagles-like) mit ihrer ersten EP Living In The Fast Lane um die Ecke. Lazy, drooling, lo-fi riot grrrl – die eigene Einschätzung des Trios bringt das, was einen musikalisch erwartet ziemlich gut auf den Punkt (Post-Punk– und New Wave-Elemente inklusive). Garniert wird das Ganze mit überspitzt ironischen, manchmal makaberen, öfters albernen Texten über Trucker Girls, Vampire, Serienmörder, Prinzessinnen oder dem Vulva Viking. Weiterlesen