Review: Wolf Counsel – Age Of Madness / Reign Of Chaos (2017)

artwork: Roberto Toderico

Zugegeben, so wirklich eilig hatte ich es nicht mit der Besprechung der aktuellen Wolf Counsel – Platte… Die Kombination aus Bandnamen, Ritter- meets Skelettartwork, dem Titel Age Of Madness/Reign Of Chaos und dem etwas abgeschmackten Slogan ‚Keep It Heavy – Keep It Slow‚ auf der Rückseite führte erstmal dazu, dass die Scheibe etwas länger als üblich auf dem To-Do-Stapel  verweilte. Aber, siehe da: Alles halb so wild. Statt befürchtetem Poser-Gegniedel gibt es ansprechenden Doom-Metal der Marke St. Vitus auf die Lauscher.

Und auch wenn das nicht ganz meine Baustelle ist, fällt es mir nicht schwer die solide Qualität der nunmehr dritten LP der Züricher Formation anzuerkennen. Lediglich das arg albern geratene Semper Occultus ist für meinen Geschmack etwas zu Over The Top und die Art von Vocals, die einem die Gastsängerin Daniela Venegas da auf O’Death um die Ohren haut sind halt einfach noch nie mein Bier gewesen. Der Rest hingegen überzeugt mit allem was Genre-Fans so glücklich macht: Tiefes Tuning, langsam dahingroovende Heavy-Riffs, mächtig scheppernde Drums, Kneipenstimme, knarzige Bässe… etc. pp.. So weit so retro.

Aber aufgemerktt: Wo Titeltrack, Coffin Nails sowie das abschließende Remembrance vermutlich nur eingefleischten Szene-Enthusiasten die Freudentränen in die Augen treiben dürften, gibt es mit Eternal Solitude und vor allen Dingen WolvenEarth selbst für den Gelegenheitsdoomer (und zu denen zähle ich mich nach wie vor) kleine Perlen zu entdecken. Schlichtweg zu catchy um ignoriert zu werden:

Da der Vierer sein Handwerk ohne jeglichen Zweifel beherrscht und die ansprechende Produktion aus dem Little Creek Studio unter Leitung von V.O. Pulver den Rest besorgt, dürfte diese Platte zurecht ihre Abnehmer finden. Wer allerdings einen Ekel vor Bands wie Black SabbathOrange Goblin oder Monster Magnet hat ist auch hier an der falschen Adresse. Für mich persönlich bleiben Wolf Counsel zumindest auf dieser Platte erstmal ein Zwischenfall. Live würde ich die Band deshalb allerdings nicht unbedingt ausschlagen… schreit jedenfalls nach Void Fest und Konsorten…

Age Of Madness/Reign Of Chaos im Stream:

Age Of Madness/Reign Of Chaos kann man hier digital für lachhafte 2€ abgreifen oder etwas tiefer in die Tasche greifen und direkt im Czarshop als CD oder LP ordern.

VÖ: 17.11.2017 via Czar Of Bullets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.