Review: Cold Kids – Sektempfang Bei Scheele (2018)

artwork: Florian Hemmerlein

Nicht mal ein halbes Jahr ist vergangen seit dem letzten Release und schon stehen die Cold Kids mit der nächsten Veröffentlichung in den Startlöchern. Vorbildlich! Für die erste full-length (neun tracks, schon oder?) Sektempfang Bei Scheele hat man dabei sogar einen Deal mit der altehrwürdigen deutschen Indielabelgröße Twisted Chords an Land gezogen! Verdienterweise muss man dazusagen, denn die Platte kann was!

.

Zur Begrüßung ein Handkuss und zum Abschied ein Kopfschuss!  Der Qualitätschaumwein, der einem bei Scheele gereicht wird schmeckt an und für sich immernoch wie damals, als wir den Vierer aus Bamberg kennen- und liebengelernt haben. Nach Schrammelpunk, Billo-Synthies und energisch vorgetragenen, sozialkritischen Texten eben, deren tabulose Spottlust und Schlagfertigkeit einem so nicht alle Tage begegnen mag. Esprit und Attitude sitzen also nach wie vor und das wollen wir auch immernoch so haben! Herr Ober, Danke!

Da gröhlen und klatschen wir zu Fame dann auch brav mit und stehen Minuten später staunend da, wenn uns Über Leben oder Krank unseren (Arbeits-)Alltag als einfältige Farce entlarven. In den Texten dieser Scheibe haust der Teufel und der macht sich garnicht erst die Mühe im Detail zu stecken sondern springt einen förmlich an. Halt gemacht wird vor nichts und niemandem. Im Ameisenhaufen sind wir schließlich alle gleich. Egal ob Bäcker oder Edelmann: Die Cold Kids zücken Benzin und Zündholz, lassen den Laden brennen, spielen gekonnt mit Anarcho-Klischees und lachen sich eins ins Fäustchen.

Das zumindest, lässt die musikalische Ausarbeitung der eingängigen Tracks erahnen, die dankbarerweise im Großen und Ganzen auch wieder ein zugängliches Gegengewicht zu den gerne mal schwer verdaulichen Texten darstellt. So gestaltet sich der Sektempfang Bei Scheele unterm Strich um einiges  bekömmlicher als die doch recht sperrigen Songs der letzten Split. Die roughen, wohl aber definierten, Kolossale(n) Tonspuraufnahmen von Georg Thiel besorgen den Rest.

Wer wie wir gerne mal für kurzweilige 25 Minuten auf die Barrikaden gehen mag, ist hier richtig aufgehoben. Sehr sehr runde Geschichte!!

Anspieltipps: Fame, Am Rande Des Morgen

Sektempfang Bei Scheele im Stream:

artwork: imknotmink

Sektempfang Bei Scheele ist ab dem 06.04. als LP (500er Auflage // 400 schwarz / 100 türkis), Tape (100er Auflage) oder digital zu haben und AB HEUTE BEREITS BEI TWISTED CHORDS VORBESTELLBAR!

VÖ: 06.04.2018 via Twisted Chords

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.