Neues Futter!

Hier wieder mal ein buntes Bündel an Neuerscheinungen der letzten zwei Monate, die bei mir so hängengeblieben sind.

EVOLFO - LET GO

Evolfo aus Brooklyn servieren zurückgelehnten Psych-Rock. Inspiriert, warm und groovy. Wer Let Go peilt sollte sich schleunigst mit dem jüngst erschienenem Album Site Out Of Mind des Septetts auseinandersetzen.

JOLPHIN - SUGAR SHOCK TREATMENT

Den Indierock des österreichischen Duos Jolphin könnte man locker in den 90ern verorten. Sugar Shock Treatment glänzt durch starke Gitarrenarbeit sowie Britpop-Anleihen und ruft einem durch die Bebilderung des Videoclips nebenbei noch das Tiny Music-Album der Stone Temple Pilots in Erinnerung. Gute Sache!

REBECCA LOU - LOVESICK 

Absolut radiotaugliche Powerpop-Granate! Die Single Lovesick der dänischen Newcomerin Rebecca Lou verzwirbelt 80er New Wave mit dem Pop der frühen 00er Jahre (P!nk, Avril Lavinge, Kelly Osbourne z.B.) und zeigt ein krasses Geschick für Songwriting.

OSLO TAPES - BØDO DAKAR

Knarz-Bass, perkussive Gratwanderung, Noise und Säusel-Gesang: Der Track Bodø Dakar des italienischen Avant-Garde-Trios Oslo Tapes schiebt und regt das Tanzbein an. Vor kurzem auch auf Albumlänge (ØR) bei Pelagic Records erschienen.

HYTERESE - CALL OF THE VOID

Wie bereits im April bemerkt: Geiler Song! Mittlerweile gibt es die neue Scheibe von Hysterese auch auf Spotify!

CLOWNS - DOES IT MATTER?

Does it Matter? Eine bittersüße Prise australische Unbeschwertheit von Clowns. Feel good vibes ♡

THE WEEKND - SAVE YOUR TEARS

Zarte Untermalung für betont unterkühlte Schritte auf dem Dancefloor. Ein Stone-Cold-Banger von The Weeknd. Läuft zu Recht rauf und runter. Save Your Tears… wenn du es schaffst…

VAN HAZY - SWING SOME NUNCHUCKS

Van Hazy aus Bamberg kommen mit einem blecherenen LoFi-Geheimtipp um die Ecke. Swing Some Nunchucks erinnert an entschlackte Empire Of The Sun und ähnliche Konsorten. More than  just okay in my book!

MNNQNS - ALL I NEED IS YOU TONIGHT

MNNQNS aus dem französischen Rouen toben sich schon seit 2016 in 80er-New Wave/Post-Punk-Gefilden aus. All I Need Is You Tonight schielt in Richtung Pop der Marke A Flock Of Seagulls oder Alphaville. Die zugehörige EP Deviant By Ego hält darüber hinaus auch noch rougheres Material bereit.

PINK LINT - BIRD

Pink Lint hat seinen ohnehin schon kauzigen Folk für seinen jüngsten Song Bird um Autotune ergänzt. Here’s to the bird on your shoulder. Wunderschön!

BETTEROV - DUSSMANN

Gott hat für das alles nur sieben Tage gebraucht und ich finde genau so sieht’s hier auch aus – Nicht nur textlich kitzelt Dussmann die Feelings. Der Thüringer Wahlberliner Betterov hat mit diesem Stück unfassbar nachgelegt.

EDWIN ROSEN - VERSCHWENDE DEINE ZEIT

Wer Edwin Rosen noch nicht auf dem Schirm hat, sollte das schleunigst nachholen. Wer sich das Synthie-vernebelte Verschwende Deine Zeit gibt, weiß sofort warum. Auf Spotify gibt es vier weitere Gründe um auf den Hype-Train aufzuspringen.

MAKKO - BEQUEM

Makko mit in den Topf deutscher Lil-Peep-Klone zu werfen ist easy. Den unwiderstehlich relaxten Vibe von Bequem zu feiern allerdings auch.

AKNE KID JOE - RIP / RAR

Akne Kid Joe pushen auf ihrer aktuellen Doppelsingle RiP/RaR mal wieder sämtliche lol-Buttons. Sauerkraut, Dosenbier und Splatter. Im Krimi-Format. Funzt! Das neue Album kommt am 27.08.21

MAFFAI - DOWN

Down ist der zweite Vorgeschmack auf die neue Maffai-Scheibe Shiver. Die erscheint am 06.08.21 und kann z.B. auf pinkem Vinyl + Bonus-7inch vorbestellt werden.

CLOUD RAT - MOTHER TONGUE / GLITTER BELLY

Cloud Rat aus Michigan haben mit Mother Tongue / Glitter Belly ein tierisch angepisst klingendes Doppelstück an bitterbösem Grindpunk veröffentlicht. Wer davon noch nicht erschlagen ist, kann sich auf bandcamp noch mit allerhand weiterem Krawall des Trios eindecken.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Alle bisherigen Jahres-Highlights:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.